Bratislava, Tagungsort der GLOBSEC 2013

Nur 55 Kilometer von Wien entfernt an den Ufern der Donau liegt die sehenswerte Hauptstadt der Slowakei. Viele Jahre trennte der Eiserne Vorhang die ehemalige Habsburgerstadt Pressburg von Westeuropa. Heute erinnert auf der gut ausgebauten Autobahn vom Wiener Flughafen nach Bratislava nichts mehr an die einstige Trennlinie der Systeme. Dank Europäischer Union und gemeinsamem Schengen-Raum gehören Grenzkontrollen hier bereits seit einigen Jahren der Vergangenheit an.

IMG_2982

Eine schön restaurierte Altstadt, günstige Preise und die kurze Anreise locken viele Österreicher nach Bratislava, wo auch heute noch viel an die einstige Zugehörigkeit zur vergangenen Donaumonarchie erinnert. Hoch auf einem Felsen 85 Meter über der Donau thront die gewaltige Burg Bratislava westlich der Altstadt. Bereits im 10. Jahrhundert wurde hier eine erste steinerne Burg errichtet, die später zu einer Festung im gotischen Stil ausgebaut wurde. Um 1650 erhielt die Burg dann ihr heutiges barockes Aussehen und erstrahlt heute nach umfangreicher Renovierung in neuem Glanz.

IMG_2988

Das aus drei Gebäuden bestehende Alte Rathaus Bratislavas aus dem 14. bzw. 15. Jahrhundert ist eines der ältesten erhaltenen Häuser der Stadt. Zusammen mit den benachbarten Gebäuden und Palais bildet es ein wunderschönes städtebauliches Ensemble.

IMG_3030

Das alte Gebäude des Slowakischen Nationaltheaters am Südrand der historischen Altstadt.

IMG_3041

Die GLOBSEC – Bratislava Global Security Forum – hat sich als führende außen- und sicherheitspolitische Konferenz in Mitteleuropa etablieren können.

IMG_2962

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s